dixie
college
band

Woher kamen wir?

bild1.jpg

Die Anfänge der "Dixie College Band" liegen schon stark im Dunkel der Erinnerung und können nur noch mit Mühe rekonstruiert werden. Den Anlass gab Anfang 1969 der beruflich bedingte Umzug von Heinz Baumann nach Hamm. Um hier den Kontakt zu gleichgesinnten Amateurmusikern zu finden, bot er ab Ende April 1969 den VHS-Kursus "Jazz für Amateurmusiker" an. Das Ergebnis dieses Kurses war in erster Linie die "VHS-Bigband", die bis 1977 existiert hat. In den Anfängen saßen aber auch einmal vier Trompeter ohne andere geeignete Partner zusammen, und stellten fest, dass einer von ihnen einen Schlagzeuger und einen Banjospieler kannte, die gerne Dixieland spielen wollten. Zu diesem Zweck konnte nur einer von vieren bei der Trompete bleiben, die anderen drei stellten sich auf Klarinette, Posaune und Tuba um. Klarinette und Banjo wurden auch zuletzt noch von den "Anfängern" Heinz Baumann und Horst Langstengel gespielt. Wegen der Herkunft aus dem VHS-Kursus gab sich diese Truppe den Namen "Dixie College Band". Im November 1970 hatte sie ihren ersten öffentlichen Auftritt beim Ball des Hammer Tanzsportclubs.